Der Gesundheitshof

 

In eigener Sache :

Liebe Freunde und Besucher des Moorhofes,

unser "Moorhofprojekt" läuft jetzt schon beinahe 24 Jahre. Eine lange Zeit, in der wir hier viel gelernt, viel gearbeitet und viel geschafft haben. Aus einem ehemaligen Resthof ist ein "Gesundheitshof" mit Schafhaltung, Schafkäserei, Hofladen, Hofcafe und Heilpraktikerpraxis geworden. Wir haben sicherlich viele Anfängerfehler begangen, aber auch vieles richtig gemacht. Die 16 Jungschafe die jetzt auf ihre Herdbuch-Exportreise nach England gehen, sehen sehr gut aus und werden ihrem neuen Besitzer sicherlich viel Freude machen, so wie sie uns mit Züchterstolz erfüllen.

Viele unserer Kunden und Gäste sind Stammkunden und besuchen uns seit vielen Jahren immer wieder.

Das hat uns immer bestärkt und auch viel Spaß gemacht

Damals haben wir gesagt, "Wir legen das Projekt auf 20 Jahre an, und dann sehen wir weiter". Da eine Hofnachfolge durch unsere Kinder nicht in Sicht ist, wollen wir versuchen, andere Hofnachfolger zu finden, die unser Projekt weiterführen, oder etwas anderes daraus machen.

 

Wir sind nun nicht "morgen weg", sondern machen uns langsam auf den Weg zu etwas Neuem. Zunächst bedeutet das : im nächsten Jahr werden wir keine Lämmer mehr haben und damit ab Mitte nächsten Jahres auch keinen Schafkäse mehr.

 

Nach der Winterruhe, wird das Hofcafe nur noch auf Anmeldung für Gruppen geöffnet sein. Der Hofladen hat ebenfalls keine regelmäßigen Öffnungszeiten mehr, sondern öffnet auch auf Voranmeldung.

 

Die Heilpraktikerpraxis wird wie bisher auf der Basis von Terminen weitergeführt. Hier ist keine Änderung geplant.

 

Alle, die sich bisher immer schon gesagt haben, "das musst du auch nochmal hin" sei gesagt, das bis zum 23.12.2017 alles noch wie bisher weiterläuft.

 

So, wir sagen nochmals allen Kunden,Gästen und Freunden Dank für ihre treue Begleitung unseres Projektes und , falls noch Fragen sind,

 

kommt vorbei.

Thomas und Heike Gerbracht